Jugendfeuerwehr Jülich

Platztag mit Gruppenspielen

Tag 8 – 01.08.2020

Heute durften wir ein bisschen länger schlafen als sonst, was echt gut getan hat. So gegen 10 Uhr saßen wir alle am Frühstücks Tisch während Gruppe B Frühstück machte. Dann ging es ziemlich zügig mit den Aufgaben, die jede Gruppe zu erledigen hat, weiter. Um 12 Uhr trafen wir uns in einem Kreis und spielten Konzentrationsspiele. Bei dem ersten Spiel haben wir alle eine Karte bekommen mit verschiedenen Symbolen. Danach hat die liebe Nadine die Karten eingesammelt und sie einzeln vorgelesen. Alle, die z.B. Kreuz hatten, musste einen Platzt nach rechts gehen und sich dann hinsetzten, egal ob da jemand saß oder nicht. Da es der Letze angenehme Tag war spielten wir Capture the Flag (ein Spiel das American Football ähnelt mit ein paar umgebauten Regeln), außer Team C, denn sie bereiteten das Lagerdinner vor. Währenddessen besuchte der altbekannte „Wehrdachs“ das Mädchen Zelt und hing das Feldbett von Leonie an die Zelt Decke, genauso wie ein paar Jungen Betten. Alle fanden es natürlich lustig. Als der ganze Trubel vorbei war, spielten wir ein Vertrauensspiel, dass sehr viel Kraft kostete. Wir spielten “rette das Lama“ und mussten als Gruppe Trins Lama aus dem giftigen See retten , wobei wir leider in der ersten Runde ein paar tapfere Kameraden und Kameradinnen im giftigen See verloren. Die zweite Runde verlief tadellos, wir spannten als Gruppe das Seil, wo wir eine Person ranhängten und diese über den See beförderten um das Lama aus der Mitte vom See zu retten. Danach sagte Trin uns, dass der Imker uns angeboten hat vorbei zu kommen und uns etwas über die Bienen zu erzählen. Das Angebot haben wir natürlich angenommen. Er hat uns sehr viel über die Geschichte der Bienen erzählt und alle Fragen der Kinder beantwortet. Noch dazu ließ er uns einige Sachen da um ein paar Fotos damit zu machen. Als kleine Überraschung stand auf einmal Sippi (Jan), der wegen der Arbeit nicht mitkommen konnte, hinter uns. Der Imker hat uns auch noch Bienenwachs und ein Glas Honig geschenkt. Dann ist Gruppe C ins Küchenzelt gegangen und hat das Lagerdinner weiter vorbereitet. Es gab Biefteki mit Reis und der Nachtisch war Erdbeerquark. Es hat allen sehr gut geschmeckt und alle, außer Gruppe C, haben eine Bewertung für das Lagerdinner abgegeben. Gruppe B hat die Küche aufgeräumt und Gruppe D war spülen. Danach haben wir uns fertig für die Nachtwanderung gemacht. In unseren Gruppen sind wir gegen 23 Uhr losgegangen, wir wurden von 2-3 Jugendwarten begleitet. Wir folgten den Knicklichtern, die Alois und Chris vorher ausgelegt hatten. Dabei galt es immer 3 leuchtende Kreise zu finden und die beiliegende Frage zu beantworten. Die Antwort wies uns die Richtung für den weiteren Weg. Um 00:30 Uhr kehrte die letzte Gruppe zurück und danach sind wir schnell und friedlich ins Bett gegangen und haben geschlafen.

Geschrieben von Gruppe C (Grün) Leonie, Jodi, Eric, Adrian, Laura B., Lucas S., Lucas K. und Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.