Jugendfeuerwehr Jülich

Experiminta und Frankfurt

Tag 6 – 30.07.2020

Heute startete unser Tag sehr sehr früh. Um 8.00Uhr wurden wir wieder von unseren „Lieblingsliedern“ geweckt und alle kamen halb verschlafen aus ihren Zelten. Unser Frühstück war geplant für 8:30Uhr und alle waren pünktlich da und fertig um abzufahren. Um unser Essen noch ohne Zeitdruck genießen zu können, welches heute von der Gruppe D(blau) vorbereitet wurde. Wie immer war es wieder sehr lecker. Die Gruppe B(gelb) ging nach dem Frühstück direkt zu den Spülbecken und fing an alles schnellst möglich wieder sauber zu kriegen, was ihnen auch gut gelang da sie von der Gruppe C(grün) reichlich Unterstützung bekamen. Alle die sich für unseren Ausflug nach Frankfurt noch Geld bei unserer „Bankfrau“ Trin abholen wollten hatten diese Möglichkeit ebenfalls nach dem Frühstück.

Jetzt konnte es schon losgehen. Alle Kinder hatten genug Getränke dabei und unser Grisu fehlte natürlich auch nicht. Mit den MTFs fuhren wir am Zeltplatz um 10:00Uhr ab. Heute war es die erste Fahrt ohne Leihwagen, da wir unser MTF 22 von nun an wieder voll und ganz zur Verfügung haben. Alle Schäden von unserem kleinen Unfall wurden erfolgreich behoben.

Unser erstes Ziel war das sogenannte „Experiminta“. Dies ist ein Mitmachmuseum was uns allen sehr viel Spaß gemacht hat und wo wir für ca. 2 Stunden beschäftigt waren. Wir hatten eine kleine Einweisung, bekamen ein pinkes Eintrittsband und wir zogen natürlich zum Eigenschutz und auch für unsere Mitmenschen Einen Mund-Nasenschutz an und desinfizierten unsere Hände. Nun konnte das experimentieren endlich losgehen.

Nach unserem 1. Stopp ging es dann los nach Frankfurt in die Innenstadt. Wir fuhren mit der Straßenbahn vom Bahnhof Frankfurt West bis zum Bahnhof in die Innenstadt. Die fahrt war nicht besonders lang wir mussten nämlich zum Glück nur ein paar Stationen sitzen bleiben (höchstens 10 Minuten). Tim erklärte uns schnell was wir alles zu beachten haben und wir teilten uns bei Trin in unsere Gruppen ein. Da Frankfurt eine sehr große Stadt ist teilten wir diesmal Kleine und Große zusammen in eine Gruppe ein. Als wir damit fertig war stand dem Shoppen nichts mehr im Wege. Wir hatten insgesamt 2 Stunden Zeit und durften uns aussuchen wie wir sie verbringen. Viele Gruppen waren bei MC Donalds aber auch in vielen Geschäften. Manche Mädchen hoffen sehr, dass sie ihren Koffer nach den zwei Wochen, vor lauter neuen Sachen, überhaupt noch zu bekommen. Um 16:00 Uhr trafen wir uns dann also alle wieder am Treffpunkt und es ging zurück zu unseren Autos mit der Bahn. Tim ging sehr stolz mit seinem neuen Hut, den er endlich gegen seinen vorherigen austauschen konnte (PS der war nicht so stylisch) durch die Gegend. Die Rückfahrt war sehr entspannend und wir kamen alle wie gewohnt zufrieden nach Hause.

Die meisten waren schon Feuer und Flamme auf unser heutiges Abendessen da es heute Nudeln à la Timmbo gab. Das Essen stand so gegen 19:00Uhr auf dem Tisch und jeder ließ es sich schmecken.

Da Nadine sich heute Morgen dazu entschlossen hatte die Duschen nach dem Essen zu putzen machte sich Gruppe C (Grün) auf dem Weg und fing schnell an.

Zum Abschluss des Tages machten wir ein Lagerfeuer mit genügend Marshmallows für alle Kinder und Betreuer. Den Abend ließen wir gemütlich ausklingen. Eure Gruppe A(Rot) Jana, Kilian, Thilo, Nils, Erik, Daniel und Michelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.