Jugendfeuerwehr Jülich

Der Spiele- und Gemeinschaftstag

Tag 2 – 17.07.2017

Nach einem anstrengenden ersten Anreisetag starteten wir heute mit dem Frühstück um 9 Uhr in der früh. Es gab wie gewohnt Brötchen und Eier sowie eine reichhaltige Auswahl an Aufschnitt, Marmelade, Müsli und vieles mehr. Traditionsgemäß steht unser erster Tag auf dem Platz immer im Zeichen von Gruppen- und Gemeinschaftsspielen. Zu allererst wurden Kennenlernspiele durchgeführt, bis jeder die Namen der anderen im Schlaf konnte. Danach gab es die bekannten Gemeinschaftspiele, ehe wir den Rest des Tages mit verschiedenen Aktivitäten auf dem Zeltplatz verbrachten. Highlight war sicherlich eine Mensch-ärgere-dich-nicht in Lebensgröße, welches Katrin in mühevoller Kleinarbeit auf 4 Bettlaken selber aufgezeichnet hatte. Da es heute angenehm warm war, nutze ein Teil der Jugendlichen auch die Gelegenheit, zum Tegeler See zu gehen und einen Sprung ins kühle Nass zu wagen. Eine weitere Gruppe von Kids sammelte Feuerholz für abendliche Lagerfeuer. Währenddessen wurde fürs Abendessen der nächten beiden Tage eingekauft, da wir am nächsten Tag keine Gelegenheit dazu finden werden. Von diesem Einkaufstrip wurde auch eine schicke rote Kordel mitgebracht. Aus dieser Kordel und einigen Holzpfosten zimmerten sich die Jugendwarte einen kleiner „Vorgarten“ vor ihrem Zelt. Ziel dieser Aktion war es, die zahlreichen Jugendlichen zu vertreiben, die ihren „Gammelplatz“ trotz einer riesigen Wiese und Zeltplatzfläche aus unerklärlichen Gründen immer direkt vor dem Ausgang des Betreuerzelts aufschlagen müssen. Sofort stellte sich auch der gewünschte Erfolg der Maßnahme ein. Zum Abendessen wurden dann Hamburger gegrillt und durften selber belegt werden. Dazu gab es Pommes aus dem Ofen und Salat. Zum Nachtisch gab es dann etwas zu feiern. Katharina gab auf ihren Geburtstag ein Eis aus. Im Gegenzug bekam sie ein Geburtstagsständchen. Der Tag endete nach den üblichen Aufräumarbeiten schließlich am Lagerfeuer, bis erneut gegen 23 Uhr Nachtruhe angesagt war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.