Nächstes Event

Kleiderkammer

10.07.2018 - 17:00

Countdown
abgelaufen!

Statistik

227780
TodayToday92
YeserdayYeserday249
This WeekThis Week1794
This MonthThis Month3494
54.198.170.159
US
US
Unterstützung bei ManV-Übung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Spohr   
Montag, den 01. Oktober 2012 um 07:05 Uhr


Am 29.09.2012 probten die Rettungsdienste vom Deutschen Roten Kreuz und Malteser Hilfsdienst wieder einmal einen ManV-Einsatz (Massenanfall von Verletzten). Mit dabei war auch der Löschzug 1 der Feuerwehr Jülich und die Jugendfeuerwehr. Letztere stellte Statisten für das Unfallszenario. Ein PKW und ein LKW waren zusammengestoßen und in beiden Fahrzeugen Personen eingeklemmt. Ein Bus musste durch den Unfall eine Gefahrenbremsung hinlegen, wobei zahlreiche Schüler im Bus stürzten und sich dabei auch verletzten.

 

 

Bevor die Übung aber starten konnte, versammelten sich die „Opfer“ auf der Wache des DRK um dort die nötigen Verletzungen vorzubereiten. Außerdem gab es eine Einweisung in den Übungsablauf und wie sich die Opfer verhalten sollen.

Danach ging es zum Übungsort im Gewerbegebiet Königskamp. Dort stand bereits die Presse in den Startlöchern, die schon vor der Übung die Verantwortlichen Übungsleiter und auch einige der Statisten interviewte.

Schließlich wurde mit dem Notruf um 15.15 Uhr der Startschuss zur rund 2-stündigen Übung gegeben. Alle Statisten gingen in ihrer Rolle auf und forderten die Retter teilweise bis aufs äußerste. Am Ende fanden sich alle Opfer schließlich wohlbehalten im „Krankenhaus“ der Malteser-Wache ein. Von dort aus ging es für alle Teilnehmer der Übung zurück zur Feuerwache.

Nach einer kurzen Manöverkritik durch die Beteiligten Hilfsorganisation versorgte abermals die Jugendfeuerwehr alle Teilnehmer mit einer leckeren Portion Erbsensuppe mit Würstchen und Brötchen.

 
© 2010 Jugendfeuerwehr Jülich