Nächstes Event

Kleiderkammer

11.09.2018 - 17:00

Countdown
abgelaufen!

Statistik

236792
TodayToday48
YeserdayYeserday56
This WeekThis Week483
This MonthThis Month1556
54.224.118.247
US
US
Kreiszeltlager 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Spohr   
Donnerstag, den 10. Juni 2010 um 19:22 Uhr

 

Alle zwei Jahre findet das gemeinsame Zeltlager der Jugendfeuerwehren im Kreis Düren statt, an dem auch die Jugendfeuerwehr Jülich immer teilnimmt. Das Jahr 2010 bildete aber eine kleine Ausnahme: Wir nahmen nicht nur am Zeltlager teil, sondern waren auch der Ausrichter.

Als Platz für das Kreiszeltlager diente der hintere Teil des Parkplatzes am Lindenrondell. Dank der hervorangenden Unterstützung durch den Brückenkopfpark konnten wir uns dort breit machen und auch den Park selber in unsere Planungen des Zeltlagers mit einbeziehen.

 

Los ging es für die Jugendwarte der JF Jülich dann bereits am Mittwoch den 02.06.2010. Es wurden die eigenen Zelte aufgebaut, Strom- und Wasseranschlüsse auf dem gesamten Platz verlegt und Toilettenwagen in Stellung gebracht. Nachdem zu später Stunde die gesamte Infrastruktur stand, gönnten sich die Betreuer ihr wohlverdientes Bier bei einem gemütlichen Grillabend.

 

Am Donnerstag reisten die übrigen Jugendfeuerwehren an, um ihre Zelte aufzubauen. Erneut endete der Abend mit gegrilltem Fleisch und einem kühlen Bier für alle Betreuer der Jugendfeuerwehren.

 

Nun konnte es auch für alle Jugendfeuerwehren losgehen. Im Laufe des Freitag Nachmittag reisten alle Gruppen an und bezogen ihre Zelte. Auch die Jugendfeuerwehr Jülich, die mit 43 Jugendlichen und 18 Betreuern teilnahm, bezog ihr Quartier am Eingang zum Zeltplatz. Nach der Eröffnung durch den Schirmherrn, Bürgermeister der Stadt Jülich Heinrich Stommel, erfolgte auch schon das Abendessen in Form einer Gulaschsuppe. Anschließend startete bei einsetzender Dämmerung die obligatorische Sternwanderung. Diese führte uns in zwei Gruppen jeweils links und rechts der Rur entlang. Am Treffpunkt der Sternwanderung gab es zur Stärkung ein Eis für alle Teilnehmer. Nach der Rückkehr zum Zeltplatz endete der Abend, so wie es sich für ein Zeltlager gehört, an einem großen Lagerfeuer.

 

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Lagerolympiade. 10 Spiele und eine Park-Ralley galt es im Laufe des Tages im Brückenkopfpark zu lösen. Dabei musste ein Mix aus feuerwehrtechnischen Aufgaben und Geschicklichkeitsspielen bewältig werden. Unterbrochen wurden die Spiele nur vom Mittagessen in Form von Nudeln mit Bolognesesoße. Im Laufe des frühen Nachmittags hatten dann alle Gruppen ihre Aufgaben erledigt und so stand der Rest des Tages zur freien Verfügung. Tropische Temperaturen veranlassten uns schließlich dazu, einen Quick-Pool vor unseren Zelten aufzubauen, im dem nicht nur die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Jülich eine erfrischende Abkühlung fanden. Nach dem Abendessen mit Kartoffelgratin, Braten und Gemüse endete der Tag mit einer Lagerdisco.

 

Am Sonntag hieß es dann Abschied nehmen. Zu schnell endete das Kreiszeltlager, das dank eines kurzweiligen Programms und schönstem Wetter eine gelungene Veranstaltung war. Nach der Siegerehrung, bei der eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Jülich so gerade noch den kleinsten Pokal für den 8. Platz mitnehmen durfte, begann das große Aufräumen. Die gesamte Logistik und Infrastruktur musste zurückgebaut werden und erst am Montag hatten wir alles wieder in Ordnung gebracht. So endete für die Jugendfeuerwehr Jülich ein erfolgreiches und anstrengendes Wochenende.

 

Gruppenfoto JF Jülich


Wir möchten uns an dieser Stelle für die unzählig vielen helfenden Hände bedanken, ohne die das Zeltlager gar nicht möglich gewesen wäre. Vor allem bei den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Jülich, die bei der Essensausgabe, der Verpflegung und der Betreuung der Lagerolympiade mit angepackt haben.

 

Bilder zum Zeltlager gibt es in HIER in unserer Bildergalerie.

Außerdem findet man auf der Seite des KFV Düren einen Bericht zum Kreiszeltlager.

 
© 2010 Jugendfeuerwehr Jülich