Nächstes Event

Kleiderkammer

10.07.2018 - 17:00

Countdown
abgelaufen!

Statistik

228252
TodayToday95
YeserdayYeserday244
This WeekThis Week95
This MonthThis Month3966
54.198.170.159
US
US
72 Stunden - Uns schickt der Himmel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Annika Ingenhaag, Marina Breuckmann   
Freitag, den 29. Mai 2009 um 10:19 Uhr

 

Das Projekt „72 Stunden – Uns schickt der Himmel“ ist eine soziale Aktion des BDKJ (Bund deutscher katholischer Jugend). Dabei sind Jugendgruppen aufgerufen, an einem Wochenende (vom 07.05.09 bis 09.05.09) eine Aktion zu Gunsten Anderer durchzuführen. Projekt der Jugendfeuerwehr Jülich wurde der Bau eines Niedrigseilklettergartens im Kindergarten Pusteblume in der Jülicher Innenstadt. Die Finanzierung des Baus übernahmen Spender und der Kindergarten selbst, die Jugendfeuerwehr Jülich führte, unter Anleitung der Jugendwarte Michael, Chris und noch mal Michael, die Baumaßnahmen durch.

 

Alles begann dabei schon am 20. und 21.03.2009 mit den notwendigen Vorarbeiten. Der ganze erste Tag wurde in Anspruch genommen, um die Löscher für die Fundamente auszugraben. Am zweiten wurden dann die riesigen Baumstämme für die Seillandschaft in die Fundamente gesetzt und mit Trockenbeton aufgefüllt.

 

Am 08.05.2009 gingen die Arbeiten für das Projekt erst richtig los. Die Mitarbeiter der Firma, welche die Seillandschaft produzierte, kamen früh morgens mit allen Materialien an der Kindertagesstätte an. Zuerst wurden alle Jugendliche in die Machinen und Werkzeuge eingewiesen. Danach durfte jeder kräftig mit anpacken. Die einen schnitten die Seile zurecht, die anderen halfen den ausgebildeten Kräften der Firma die Seile zu befestigen. Die zahlreichen helfenden Hände wurden von der Kindertagesstätte mit Essen und Getränken versorgt. Zu guter Letzt probierte die Jugendfeuerwehr die gebaute Seillandschaft, aus um sie danach richtig fest spannen zu können.

 

Alle Jugendgruppen, die am 72 Stundenprojekt teilgenommen haben, wurden am 10.05.2009 schließlich zu einer  Abschlussfeier ins Aachener Eurogress eingeladen. Auch hier gab es erneut Essen und Trinken für alle helfenden Hände. Nach mehreren Dankesreden und Showeinlagen, gab es noch Lebendkickertunier, Airbrush Tattoos und einen Fotoshop mit Michaela Schaffrath. Am Ende der Veranstaltung wurde noch ein eigener Song für das 72 Stundenprojekt von der Band "Crash Casino" mit dem Titel „100.000 und Wir“ vorgestellt.

 

Bilder vom Bau und der Abschlussveranstatlung gibt es in unserer Bildergalarie.

 
© 2010 Jugendfeuerwehr Jülich